Access Point Steering – Kurzdefinition

 

Durch Access Point Steering sorgen WLAN-Zugangspunkte im Heimnetz dafür, dass alle Endgeräte immer mit dem jeweils stärksten zur Verfügung stehenden Access Point verbunden sind – unterbrechungsfrei und vollautomatisch.

In vielen WLAN-Netzwerken bestimmen die Endgeräte eigenständig, mit welchem Netzwerk sie eine Verbindung aufbauen. Insbesondere ältere Smartphones, Tablets und Co. halten solange an ihrem WLAN-Zugangspunkt (Access-Point, z. B. Router, devolo-Gerät) fest, bis das Signal abbricht – erst dann erfolgt ein Wechsel zum WLAN-Zugangspunkt mit besserem Empfang. Access Point Steering beschleunigt diesen Vorgang.

Was ist Access Point Steering?

 

Die Funktion Access Point Steering erweitert Ihren WLAN-Zugangspunkt um eine intelligente Netzwerkoptimierung. Diese unterstützt Ihre Endgeräte aktiv bei der Verbindung mit dem optimalen Zugangspunkt im Netzwerk. Dafür tauschen alle vorhandenen Access Points (bspw. Powerline-WLAN-Adapter oder Repeater) ständig Informationen über die Verbindungsqualität der WLAN-Clients aus.

 

Auf diese Weise stimmen sie miteinander ab, welcher WLAN-Zugangspunkt aktuell die beste Verbindung für die Endgeräte bietet und leiten diese bei Bedarf um, indem Sie deren Verbindungsanfragen blockieren oder vorschlagen, mit welcher Basisstation diese sich am besten verbinden.