Gaming-Genuss im ganzen Haus – das Wichtigste in Kürze

Ping verbessern, verzögerungsfrei spielen

Wie Sie Ihre Online-Latenz verringern und ohne nervige Unterbrechungen spielen.

 

Direkt zum Thema

Grenzenloses Gaming, überall im Haus

Vom Hobbyraum bis in den VR-Keller: Mit devolo kennt Gaming keine Grenzen.

 

Direkt zum Thema

Setup-Ideen fürs perfekte Gaming-Zimmer

Ausstattung, Zubehör und Tipps, wenn Sie Ihr Gaming-Zimmer einrichten.

 

Direkt zum Thema

Unterbrechungsfreies Streaming

Von Cloud Gaming über Remote Play bis Twitch: so streamen Sie Ihre Spiele.

 

Direkt zum Thema

Ping verbessern, Latenz verringern

Ihre Komplettlösung für verzögerungsfreies Spielen.

Ob Sie hitzige Online-Multiplayer-Partien bestreiten oder Einzelspielerinhalte aus der Cloud streamen: Wenig ist ärgerlicher als eine spielentscheidende Aktion, die durch spürbare Verzögerung (Lag) vereitelt wird. Sei es der wohl antizipierte, aber ins Leere gehende Sprung in Ihrem Lieblings-Jump 'n' Run oder der verzögerte Torschuss, der Ihrer virtuellen Fußballmannschaft den Sieg kostet.

Mit den richtigen Maßnahmen können Sie Ihren Ping verbessern und die Latenz in Spielen spürbar verringern. So geht jeder tollkühne Plan auf und jeder Schuss ins Ziel. Und nicht nur das: Mit der richtigen Ausstattung können Sie Ihre künftigen Siegeszüge im gesamten Wohnbereich genießen – wo und wann sie möchten. Klären wir zunächst die wichtigsten Fragen!

Was ist ein Ping?


Der Ping wird in Millisekunden (ms) gemessen und steht für die Zeit, die ein Datenpaket bei der Übertragung zwischen dem Spieleserver und PC oder Konsole benötigt. Einfach ausgedrückt: Je niedriger Ihr Ping, desto geringer ist auch die spürbare Latenz im Spiel. Der Ping-Wert lässt sich in den meisten Multiplayer-Spielen einblenden.

Was bedeutet Latenz?


Die Latenz ist ein anderes Wort für Verzögerung. Sie beschreibt die Zeit zwischen einer getätigten Eingabe und der erwarteten Reaktion. Läuft die Kommunikation mit einem Spieleserver zu langsam ab, steigt also auch die Latenz und Sie erleben Verzögerungen im Spielgeschehen, die eine Online-Partie schnell zur frustrierenden Angelegenheit machen.

 

Verschiedene Faktoren können die Latenz mitbestimmen – darunter der geographische Standort des Spieleservers. Je weiter dieser von Ihnen entfernt steht, desto länger dauert auch die Kommunikation. Um für einen möglichst reibungslosen Spielverlauf zu sorgen, sollte zudem jeder Spieler eine ausreichend schnelle und stabile Internetanbindung haben. Läuft die Kommunikation mit einem Server nicht rund, ruckeln und zuckeln Spieler regelrecht durch die Spielwelt – ein Ärgernis für alle Beteiligten.

Was ist ein guter Ping für Online-Spiele?


 

  • 150 bis 100 MS: Bei Online-Multiplayer-Spielen ist mit spürbaren Verzögerungen zu rechnen.
  • 100 bis 50 MS: Bei schnellen Spielen (etwa Egoshootern) kann ein spürbarer Nachteil in der Reaktionszeit entstehen.
  • 50 bis 20 MS: Abseits kleinerer Lags sollten Sie größtenteils ungestört spielen können.
  • Unter 20 MS: Ihr Ping ist ideal und Ihr Spiel quasi verzögerungsfrei.

Wie Sie Ihren Ping verbessern


Es gibt zahlreiche Faktoren, die einen Ping in die Höhe treiben können – für weitere Informationen und Tipps zur Ping-Verbesserung lesen Sie auch unseren umfangreichen Latenz-Ratgeber. Grundlage einer vernünftigen Online-Latenz ist aber (neben einer ausreichend schnellen Internetverbindung), dass am Ort des Spielgeschehens eine gute WLAN-Verbindung besteht. Mit devolo verteilen Sie Ihr WLAN effektiv im Haus – und können für noch geringere Latenzen in jedem Zimmer ein Ethernet-Kabel anschließen.

Ping zu hoch? Power Up!

 

 

Mit devolo genießen Sie starkes WLAN im gesamten Wohnbereich. Durch die flexible Ethernet-Anbindung senken Sie Ihren Ping auf bis zu 10 ms!

 

Jetzt auf devolo upgraden

Let's Play! Grenzenloses Gaming, überall im Haus

Mit optimalem WLAN und Ethernet-Anbindung in jedem Raum wird Ihr gesamter Wohnbereich zum Spielplatz.

Wohnzimmer

Für verzögerungsfreies Online-Gaming – auch, wenn der Partner nebenbei den Serien-Stream anwirft. Das ist WLAN im Koop-Modus!

Kinderzimmer

Egal, wo im Haus das Kinderzimmer liegt: Das WLAN steht – und begleitet kleine Nachwuchszocker auf ihren Abenteuern.

Keller und Dachboden

Für den optimal vernetzten Virtual-Reality-Raum. Hier können Sie sich frei bewegen, ohne Möbel und arglose Familienmitglieder umzustoßen.

Schlafzimmer

Für gemütliche Zockpartien auf dem Zweitfernseher und entspannte Nintendo-Switch-Abenteuer vor dem Einschlafen.

Badezimmer

Für die schnelle Smartphone-Runde, ausgedehnte Handheld-Sessions, Remote-Gaming oder Twitch-Streams, wenn's mal wieder länger dauert.

Garten

Warum nicht mal eine (W)LAN-Party im Gartenhaus veranstalten? Oder Multiplayer-Gefechte im Zelt? Hier ist Campen ausdrücklich erlaubt!

Ausstattung, Zubehör und Setup-Ideen fürs perfekte Gaming-Zimmer

Die richtigen Items und Easter Eggs sorgen für beste technische Voraussetzungen und jede Menge Langzeitmotivation.

Die Möglichkeit, im gesamten Haus und mit verschiedensten Endgeräten zu spielen, sorgt für maximale Flexibilität. Haben Sie aber den nötigen Platz und wollen sich ein traumhaftes Gaming-Zimmer einrichten, können Sie sich auch hier nach Herzenslust austoben.

 

Die folgenden Endgeräte und Gaming-Accesoires sind für die optimal ausgestattete Zockerhöhle von heute unverzichtbar.

Das Herzstück: der PC und die Konsole

 

Im Zentrum Ihres perfekt ausgestatteten Gaming-Zimmers: ein feines Stück Hardware, dass all Ihre virtuellen Abenteuer überhaupt erst möglich macht. Vergleichsweise kostengünstig kommen Sie mit einer der aktuellen Konsolen weg. Die PlayStation 5 und Xbox Series X/S liefern ordentliche Leistung im unteren Budget-Segment und zaubern fantastische 4K-Bilder auf Ihren Bildschirm.

 

Wer bereit ist, tiefer in die Tasche zu greifen und auf bestimmte konsolenexklusive Spiele zu verzichten, stellt sich einen kraftvollen PC zusammen. Je nach Preisklasse sind Auflösungen und Bildraten hier theoretisch keine Grenzen gesetzt.

Ein Gaming-PC und eine Konsole.

Der Hingucker: Monitor und Fernseher

 

Die Mattscheibe ist Ihr Fenster in virtuelle Welten. Klassischerweise greifen PC-Spieler zum Monitor (idealerweise mit einer Größe zwischen 24 und 27 Zoll) und Konsoleros zum üppigen TV-Schirm. Je nach Setup lässt sich dies aber auch beliebig tauschen. So können Sie Ihren PC auch als Konsole im Wohnzimmer nutzen oder Ihre Konsole auf den Schreibtisch stellen.

 

4K und HDR sind heute Standard. OLED-Schirme sorgen für extra knackige Schwarzwerte, Ambilight-Schirme für Lichtspielerein. Achten Sie zudem auf geringen Input Lag und die Reaktionszeit des Fernsehers – die schärfste Optik bringt schließlich nichts, wenn das Bild verzögert oder mit Schlieren dargestellt wird.

Ein Gaming-Zimmer samt Schreibtisch, Stuhl und Monitor.

Die Klangkulisse: Kopfhörer oder Soundsystem

 

Mit einem guten Paar Kopfhörer klingen virtuelle Abenteuer nicht nur fantastisch. Im kompetitiven Online-Multiplayer verschaffen Sie sich auch einen echten Vorteil, wenn Sie die Schritte Ihrer Widersacher wahrnehmen. Kopfhörer gibt es auch mit virtuellem Surround- oder 3D-Klang. Vernachlässigen Sie aber bloß die Qualität des Mikrofons nicht – Ihre Spielgefährten müssen Sie schließlich auch gut verstehen.

 

Natürlich können Sie auch zur großen Sound-Anlage greifen. Mit wuchtigem Bass und echtem Surround-Ton klingt so ein Spielgeschehen nochmal eindrucksvoller – lockt aber auch schnell genervte Partner, Eltern, Mitbewohner, Nachbarn und andere furchteinflößende Widersacher an. In Deckung!

Ein Gaming-Headset liegt auf einem Tisch.

Die volle Kontrolle: Maus, Tastatur und Controller

 

Alle Eingabemethoden haben ihre Vor- und Nachteile. Maus- und Tastatur erlauben präzisere Aktionen und komfortablere Chat-Eingaben. Controller verfügen dafür über analoge Schultertasten, mit denen Sie im Rennspiel beispielsweise die Geschwindigkeit präziser vorgeben. Aber: Mittlerweile gibt es auch Tastaturen mit Analogtasten. Und einige Konsolenspieler nutzen doch tatsächlich Maus- und Tastaturadapter, um sich an der Konsole einen Vorteil zu verschaffen.

 

Ein Schmankerl für Ihr Gaming-Zimmer: Mittlerweile gibt es ganz viel Gaming-Zubehör mit kunterbunter RGB-Beleuchtung, die – geschmackvoll eingestellt – ein echter Hingucker sein kann.

Controller, Maus und Tastatur liegen auf einem Schreibtisch.

Das Gadget-Arsenal: clevere Komfort-Items

 

Mit den richtigen Hilfsmitteln und Gadgets holen Sie auch das letzte bisschen Komfort heraus. Wie wäre es etwa mit einem Monitorarm? So wird die Mattscheibe frei beweglich und kann bei Bedarf sogar hochkant gestellt werden – sehr praktisch bei mehreren Bildschirmen am Schreibtisch. Oder mit einem Maus-Bungee? Diese clevere Vorrichtung beugt nervigen Spannungen Ihres Mauskabels vor und erleichtert das Spielen.

 

Praktisch kann auch eine Headset-Halterung sein: So haben Sie Ihre Kopfhörer immer griffbereit – und genießen je nach Modell zudem die Vorzüge zusätzlicher USB-Anschlüsse und RGB-Beleuchtung.

Gaming-Gadgets und Ausstattung, darunter Controller, Kopfhörer und mehr.

Der Chefsessel: Gaming- oder Bürostuhl

 

Kein virtueller Pokal ist es wert, dass Sie sich Ihre Gesundheit ruinieren. Neben dem eigentlichen Gaming-Equipment sollten Sie das Mobiliar daher keinesfalls vernachlässigen. Neben einem großen Schreibtisch mit der richtigen (und optimalerweise verstellbaren) Höhe kommt es also vor allem auf einen bequemen Stuhl an.

 

Viel Geld lässt sich hier in dedizierte Gaming-Stühle investieren. Wenn Sie jedoch keinen Wert auf futuristische Optik legen, tut es auch schon ein hochqualitativer, ergonomischer Bürostuhl aus dem Fachhandel. Je nach Setup können Sie es sich aber natürlich auch auf einer Couch oder im Sitzsack bequem machen.

Ein Gaming-Raum mit Schreibtisch und Monitor im Hintergrund und Gaming-Stuhl im Vordergrund.

Die Deko: Nanoleafs, Merch und Co.

 

Stimmung ist die halbe Miete – und der futuristische Schein smarter Neonlampen unterstreicht den High-Tech-Anspruch, den Ihr Gaming-Zimmer versprühen soll. Sogenannte Nanoleafs etwa setzen sich aus mehreren Einzelelementen zusammen, lassen sich nach Gusto an der Wand anbringen und via WLAN individuell konfigurieren.

 

Geradezu unerlässlich ist die richtige Deko für Streamer, die ihre Spielpartien live ins Internet übertragen. Das können auch 3D-Lampen, Modelle, Poster mit Motiven populärer Spiele und sonstiger Merch sein. Hübsch machen sich auch gläserne Vitrinen, in denen Sie Ihre liebsten Gaming-Memorabilia zur Schau stellen.

Ein Gaming-Zimmer, bestehend aus Schreibtisch, Monitor, PC, Dekoration und Vitrine samt Sammelgegenständen.

Die Krönung: devolo Adapter für AAA-WLAN

 

Das moderne Gaming-Zimmer ist bestens vernetzt – Online-Multiplayer, Cloud Gaming und Streaming setzen eine starke Internetverbindung voraus. Immer mehr Geräte, Gadgets und sogar Möbel bieten zudem eine Art von Smart-Funktionalität.

 

Die Krönung und zugleich Grundlage für Ihr perfektes Gaming-Zimmer ist also ein starkes und vor allem stabiles WLAN-Netz samt Ethernet-Anbindung. So sind Sie immer online und können verzögerungsfrei spielen.

 

devolo unterstützt Sie gerne bei der Internetabdeckung Ihres gesamten Hauses und Gaming-Zimmers.

Eine junge Frau sitzt am PC und spielt. An der linken Wand steckt ein devolo-Adapter, der sie mit gutem WLAN versorgt.

Streaming – von Cloud Gaming über Remote Play bis Twitch

Ob Singleplayer oder Multiplayer: Das Spiel der Zukunft wird gestreamt.

Was ist Cloud-Gaming?

 


Beim Cloud-Gaming läuft das Spiel nicht auf Ihrem PC oder Ihrer Konsole, sondern auf dem Server des jeweiligen Cloud-Dienstes. Dieser überträgt das Spielgeschehen auf ein Endgerät Ihrer Wahl, ein Laptop oder Smartphone etwa. Zu den bekanntesten Cloud-Plattformen gehören PlayStation Now, der Xbox Game Pass und GeForce Now.

 

Der große Vorteil der Cloud: Sie brauchen keine sonderlich starke Hardware, um Spiele in hoher grafischer Opulenz zu erleben. Der Nachteil: Eher noch als herkömmliches Online-Gaming ist Cloud-Gaming anfällig für Latenzprobleme. Als Nutzer sollten Sie daher sicherstellen, dass Sie eine optimale WLAN- bzw. Ethernet-Anbindung genießen.

Was ist Remote Play?

 


Eine andere Art der Streaming-Funktion bieten Sony und Microsoft mit Remote Play. Das Prinzip ist einfach: Besitzen Sie eine PlayStation 4 oder 5 bzw. Xbox One oder Xbox-Series-Konsole, haben Sie die Möglichkeit, diese aus der Ferne anzusteuern und das laufende Spiel via WLAN auf einen mobilen Bildschirm zu übertragen.

 

So können Sie das Spielgeschehen etwa fortsetzen, wenn Sie das Haus verlassen. Oder – eine entsprechende Heimvernetzung vorausgesetzt – auch mal in einem anderen Zimmer spielen. Das kann praktisch sein, wenn ein Familienmitglied wieder einmal den großen Fernseher im Wohnzimmer in Beschlag genommen hat.

Was ist Share Play?

 


Share Play ermöglicht es Ihnen, das aktuelle Spielgeschehen mit einer Person zu teilen, die sich nicht am gleichen Standort aufhält. Dafür muss Ihre Bekanntschaft nicht einmal selbst das Spiel besitzen. Bis zu 60 Minuten pro Sitzung können Sie so Ihren Bildschirm via Stream mit Freunden teilen, die sogar die Steuerung übernehmen und aktiv ins Spiel eingreifen können.

 

Das ist ungemein praktisch, weil Sie sich beispielsweise bei einer kniffeligen Spielstelle helfen oder Ihre Bekanntschaft ein Spiel ausprobieren lassen können. Sogar im Multiplayer können Sie sich gemeinsam austoben. Damit das reibungslos gelingt ist erneut eine schnelle Internetanbindung nötig.

Spiele auf Twitch streamen

 


Wenn Sie Ihre virtuellen Abenteuer gerne mit der Welt teilen möchten, können Sie dies via Videostream machen. Die populärste Plattform dafür ist Twitch, eine Alternative stellt YouTube dar.

 

Für ruckelfreie Streams benötigen Sie einen starken PC, der neben dem eigentlichen Spiel auch die Live-Übertragung via Streaming-Software (etwa OBS-Studio) stemmt. Wollen Sie mit einer Konsole streamen, benötigen Sie eine Capture-Card, die das Signal abgreift.

 

Für welches Szenario Sie sich auch entscheiden: Beim Streaming kommt es auf eine stabile Internetanbindung mit hohem Upload-Speed an. Hier wird eine Ethernet-Anbindung dringend empfohlen.

Quest abgeschlossen: mit devolo zum Highscore!

Ob PC oder Konsole, im dedizierten Gaming-Zimmer, dem Virtual-Reality-Dungeon oder einfach im gesamten Haus; für innovatives Cloud-Gaming, stabile Twitch-Streams oder hitzige Multiplayer-Partien: Störungsfreier Spielgenuss erfordert eine Internetanbindung, die all Ihre virtuellen Manöver und cleveren Schachzüge begleitet.

 

Mit den idealen Lösungen von devolo legen Sie die perfekte Grundlage für ungetrübten Spielgenuss. Die bewährte Powerline-Technologie nutzt die bereits verlegten Stromleitungen, um das Internetsignal in jede Ecke Ihres Hauses zu leiten. Indem Sie Ihr WLAN-Signal verstärken genießen Sie überall bestes Internet – und können sogar Ethernetkabel für noch bessere Datenraten und geringere Latenzen anschließen.

 

 


 

Einfach die passende Repeater- oder Powerline-Lösung wählen – und das Spielfeld dominieren!

Der Casual-Gamer

devolo WiFi 6 Repeater 3000

 


  • WLAN-Verstärkung für angrenzende Räume
  • Für kleine bis mittlere Wohnflächen (eine Etage)
  • Geeignet für alle Geräte & Anwendungen
  • WLAN-Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 3.000 MBit/s
  • LAN-Port für Ethernet-Anbindung

 

 

 

Anwendung: Platzierung in der Steckdose. Erweitert den WLAN-Radius auf angrenzende Räume.

Der Pro-Gamer

devolo WiFi 6 Repeater 5400

 


  • WLAN-Verstärkung für angrenzende Räume
  • Für kleine bis mittlere Wohnflächen (eine Etage)
  • Geeignet für alle Geräte & Anwendungen
  • Mehrere Antennen ermöglichen viele parallele Verbindungen
  • WLAN-Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 5.400 MBit/s
  • 2 LAN-Ports für Ethernet-Anbindung

 

Anwendung: Platzierung auf einer Oberfläche. Erweitert den WLAN-Radius auf angrenzende Räume.

Der Hardcore-Gamer

devolo Magic 2 WiFi 6

 


  • Internet überall, durch Decken und Wände – mit Powerline-Technologie
  • Für mittlere bis große Wohnflächen (mehrere Etagen)
  • Effiziente, parallele Nutzung datenhungriger Anwendungen (z. B. 4K-Streaming)
  • Powerline-Geschwindigkeiten bis 2.400 MBit/s
  • WLAN-Geschwindigkeiten bis 1.800 MBit/s
  • 2 LAN-Ports pro Adapter für Ethernet-Anbindung

 

Anwendung: Platzierung in Router-naher Steckdose und in weiteren Räumen. Leitet das Internet-Signal über die Stromleitung durchs gesamte Haus.

Mehr zum Thema Gaming

Gaming ohne Verbindungsprobleme

Erste Hilfe bei Ping-Problemen

Die Zukunft des Cloud-Gaming

Wie Sie wirklich sicher spielen

So hat sich das Spielen verändert

Retro Konsolen: Spielend in die Vergangenheit

Mehr zum Thema Cloud-Gaming

9 Einsteiger-Tipps für Fortnite

Ob beim Gaming, Kochen, Streaming oder auch im Home-Office:

devolo liefert perfektes WLAN fürs ganze Haus.

 

Zur Anwendungsübersicht