Pressemitteilungen

Smart Grid / 09.04.2019

Zertifizierter devolo Basiszähler auf der ZMP

Zertifizierter devolo Basiszähler auf der ZMP

Die devolo AG präsentiert ihren frisch zertifizierten devolo 3.HZ Basiszähler auf dem diesjährigen FNN-Fachkongress ZMP. In Anlehnung an das ZMP-Motto „Tschüss Labor, hallo Welt!“ gibt devolo den Startschuss für den grünen Basiszähler. Darüber hinaus stellen die Aachener ihre Breitband-Powerline-Prototypen für die Datenkommunikation im Niederspannungsnetz sowie das devolo SMGWplus vor. Augenmerk legt devolo außerdem auf die Themen Produktion und Logistik. Beides gewinnt zum nahenden Rollout stark an Bedeutung. 

Zertifizierter Basiszähler

„Tschüss Labor, hallo Welt!“ ist nicht nur das Motto der diesjährigen ZMP, sondern gilt auch für den zertifizierten devolo 3.HZ Basiszähler. Der nach MID und deutschem Mess- und Eichgesetz zertifizierte 60 Ampere-Zähler kann als moderne Messeinrichtung sowie im intelligenten Messsystem eingesetzt werden. Der FNN-konforme devolo Basiszähler kann sowohl ein- als auch dreiphasig betrieben werden. Besonderes Merkmal ist die optional erhältliche GRID-Funktionalität, bei der 12 verschiedene Parameter zur Ermittlung des Netzzustandes erhoben werden.

 

Grünes Portfolio

devolo präsentiert auf der ZMP, neben dem Basiszähler, seine Breitband-Powerline-Prototypen. Das devolo BPL Headend und die devolo BPL Repeater spannen ein hochverfügbares und schnelles Netzwerk im Niederspannungsnetz auf. Auch Mehrwertdienst-Anwendungen, die über das intelligente Messsystem gesteuert werden, können das BPL-Netz zur Kommunikation nutzen. Dieses überzeugt mit seiner kurzen Reaktionszeit und hohen Datenraten. devolo setzt bei der BPL-Technik auf den modernen Standard ITU-T G.9960 (auch „G.hn“ genannt). Flankiert wird der Basiszähler und die Powerline-Produkte für die WAN-Kommunikation von devolos mehrwertdienstfähigen Smart Meter Gateway, dem devolo SMGWplus.

 

Produktion und Logistik – Rollout ready

Der Rollout von intelligenten Messsystemen und der zugehörigen Wide-Area-Network-Kommunikation (WAN-Kommunikation) stellt hohe Ansprüche an Produktion und Logistik. Kundenindividuelle Merkmale fließen in die Fertigung der Geräte ein. Dies stellt neue, umfangreiche Anforderungen an die Massenproduktion und Logistik dar. Mit Produktionsstätten, die flexibel ausbaubar sind und Fertigungslinien, die innerhalb kürzester Zeit erweiterbar sind, profitiert der Geschäftsbereich „devolo Smart Grid“ von den etablierten Produktions- und Logistikprozessen des Consumer- und Projektgeschäfts. Das bewährte Forecast-System sichert die Verfügbarkeit von Material und Produktionsslots. So können devolos Kunden sicher sein, zum gewünschten Termin mit dem Rollout starten zu können. Die langjährige Zusammenarbeit mit Logistikpartnern weltweit, garantiert zudem eine zuverlässige Supply chain vom Werk bis zum Kunden.

zur Übersicht