Pressemitteilungen

Smart Grid / 02.02.2016

devolo Smart Grid weitet Engagement in Griechenland aus

devolo

devolo Smart Grid expandiert in den griechischen Markt. Die dortige devolo Dependance, geleitet von Petros Kontzinos, unterstützt den Smart Grid Vertrieb in Griechenland. Mit der G3-PLC Technologie von devolo steht dem griechischen Stromnetz eine zuverlässige und kostengünstige Powerline-Datenkommunikation zur Verfügung. Mit einer optimalen Netzabdeckung sowie einer hohen Datenrate im Frequenzband 150-500 kHz hat das devolo-Produkt bereits in großflächigen Installationen seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt.

Das Smart Grid in Griechenland

Das sonnenverwöhnte Land mit seinem maritimen Klima wappnet sich für die Energiewende. Mit weit über 300 Sonnentagen und stabilen Windverhältnissen verfügen die Hellenen über beste Voraussetzungen zur Nutzung Erneuerbarer Energien. Mit der Integration von dezentralen Energieanlagen geht die intelligente Steuerung des Stromnetzes einher. "Die ersten Netzbetreiber in Griechenland beginnen derzeit mit dem Aufbau eines intelligenten Netzes", erläutert Heiko Harbers, Vorstand der devolo AG und ergänzt: "Wir als Powerline-Pionier weiten deshalb unsere Aktivitäten in Griechenland aus."

Datenkommunikation im hellenischen Smart Grid

Datenkommunikation über die vorhandene Stromleitung (Powerline-Communications, PLC) ist im intelligenten Stromnetz eine zentrale Kommunikationstechnologie. Insbesondere im weit verzweigten Verteilnetz spielt sie ihre Vorteile aus: Mit der G3-PLC-Technologie im Frequenzband 150-500 kHz wird sowohl die benötigte Datenrate problemlos erreicht, als auch die erforderliche Reichweite sichergestellt. Zusätzliche Repeater werden nicht benötigt. Ein weiterer zentraler Vorteil ist die Gebäudedurchdringung, also die kommunikative Erreichbarkeit der Messstellen in einem Gebäude. Eine stabile Funkverbindung zum Stromzähler scheitert oft an massiven Decken und Wänden oder am überlasteten Funknetz. Mit der Datenkommunikation über die Stromleitung ist diese stets zu 100% sichergestellt. devolo bietet hier mit seinem G3-PLC Modem 500k ein praxiserprobtes Serienprodukt an, welches bereits in diversen Pilotierungen seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen konnte.Neben der Datenkommunikation ist die Datensicherheit ein zentraler Aspekt in der Smart Grid Branche, dem devolo ein ganz besonderes Augenmerk in der Forschung und Entwicklung zukommen lässt. Zudem spielt die intelligente Steuerung von dezentralen Erzeugern, Speichern und Verbrauchern eine entscheidende Rolle im zukünftigen Stromnetz. Mit der Entwicklung einer Steuerbox kommt devolo dieser Anforderung nach.

Leistungsstarke Logistik

Schnell skalierbare Produktionskapazitäten und eine leistungsstarke Logistik werden die zentralen Aufgaben für die Hardware-Hersteller in der Energiebranche sein. Mit ihrer langjährigen Erfahrung im Powerline-Geschäft und über 29 Millionen verkauften Produkten, verfügt die devolo AG über eine globale Supply Chain, die für höchste Qualität und Zuverlässigkeit steht. Zusätzliche Produktionskapazitäten können in kürzester Zeit an den Fertigungsstandorten errichtet und nahezu unbeschränkt erweitert werden. "Die langjährige Zusammenarbeit mit namhaften Logistik-Spezialisten stellt geringe Lieferzeiten sicher und gewährleistet unseren Kunden eine hohe Planbarkeit. Mit jährlich über fünf Millionen ausgelieferten Produkten in ganz Europa, sehen wir uns für den Roll-Out in Griechenland sehr gut aufgestellt", erklärt Dr. Michael Koch, Leiter des Geschäftsbereichs devolo Smart Grid.