Pressemitteilungen

Privatkunden / 06.11.2002

devolo ist für das Weihnachtsgeschäft gut gerüstet.

devolo
Vereinbarungen mit den führenden Distributoren in Deutschland, Österreich und der Schweiz stellen sicher, dass die Produkte der Aachener devolo AG im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft flächendeckend im Handel zur Verfügung stehen. Der Elsa-Nachfolger startet außerdem ein eigenes Fachhandelsprogramm.

Ob ADSL-Modems, LAN-Produkte für Heimanwender und kleinere Büros oder analoge Modems - die komplette Produktpalette der Aachener devolo AG kann ab sofort über unterschiedliche Distributionskanäle bezogen werden. "Unsere Suche nach Vertriebspartnern war sehr erfolgreich, wir haben mittlerweile mit allen führenden Distributoren Vereinbarungen getroffen", freut sich devolo-Vorstand Heiko Harbers. Damit können nun sehr gut die verschiedenen Vertriebskanäle abgedeckt werden.

Neben den Broadlinern Ingram Micro, Tech Data und der Actebis Holding zählen unter anderem auch die Hüllhorster Wortmann AG mit ihren rund 5500 Wiederverkäufern sowie die COS Distribution AG mit Hauptsitz im niedersächsischen Linden direkt zu den Vertriebspartnern von devolo. In der Schweiz und in Österreich wurden zusätzlich Verträge mit der Asendis AG und der Darius Handels GmbH geschlossen. "Eine Reihe von Distributoren sind auf uns zugekommen, weil sie unbedingt ihren Kunden wieder die bewährten MicroLink-Produkte anbieten wollen", berichtet devolo-Chef Harbers. Denn das im Mai 2002 von ehemaligen Mitarbeitern der insolventen Elsa AG gegründete Unternehmen führt den Markennamen "MicroLink" für Modems und Netzwerk-Produkte weiter und besitzt sämtliche Rechte daran.

Mit attraktivem Design, einer einfachen Bedienung und einem umfangreichen Softwarepaket (u.a. Kommunikationsprogramm, klickWeb, Personal Firewall, Virenscanner und 0190-Dialer-Schutz) ausgestattet, knüpfen die devolo-Produkte am Erfolg der MicroLink-Modems von Elsa an. Diese zählen mit 15 Millionen Stück zu den meistverkauften Internet-Zugangsgeräten in Europa. "Die vereinbarten Distributionsverträge stellen sicher, dass unsere Produkte im Weihnachtsgeschäft flächendeckend in den Regalen des Handels zu finden sein werden", unterstreicht Heiko Harbers.

Um den Fachhandel noch besser zu unterstützen, startet das Unternehmen Mitte November ein eigenes Fachhandelsprogramm. Registrierte Händler erhalten Unterstützung mit technischen Unterlagen, speziellem Hotline-Support oder Materialien zur Verkaufsförderung. Aktionen - wie zum Beispiel Gewinnspiele, Rabatt-Systeme oder die kostengünstige Bereitstellung von Produktmustern - und ein Online-Newsletter ergänzen die Rundumbetreuung der Handelspartner.