Pressemitteilungen

Smart Grid / 04.04.2017

Das intelligente, grüne Messsystem: devolo auf der ZMP 2017

devolo

Auf der ZMP präsentiert devolo vom 10. bis 11. Mai 2017 sein intelligentes, grünes Messsystem. Es besteht aus dem devolo 3.HZ Basiszähler sowie dem devolo SMGWplus. Auf der integrierten Hutschiene des 3-phasigen Basiszählers ist Platz für ein Smart Meter Gateway sowie eine Steuerbox oder die Kommunikationstechnik. Das devolo SMGWplus ist mit seiner "Mehrwertdienst ready"-Funktionalität einzigartig im Markt. Komplettiert wird die grüne Produktpalette durch die PLC-Modems für die Nieder- und Mittelspannung.

Intelligent und grün: das devolo iMsys

Der devolo 3.HZ Basiszähler und das devolo SMGWplus bilden eine perfekte Symbiose für das Smart Metering. Der 3-phasige FNN-konforme Basiszähler kann als moderne Messeinrichtung genutzt werden. Mit integriertem Doppeltarifzählwerk, kann der Energieversorger seinen Kunden eine 2-Tarif-Funktion anbieten, ohne dass ein Smart Meter Gateway installiert werden muss. Der Basiszähler kann darüber hinaus als Bestandteil im intelligenten Messsystem verwendet werden. Die integrierte Hutschiene und zwei Versorgungsanschlüsse vereinfachen die Installation von Smart Meter Gateway und Kommunikationstechnik oder Steuerbox.Die Kernkomponente des intelligenten Messsystems bildet das Smart Meter Gateway. Es schützt die persönlichen Daten der Endkunden und schafft einen hochsicheren Kommunikationskanal zum Kunden. Über diesen geschützten Kanal können neue Service-Dienstleistungen angeboten werden: Submetering und Mieterstrom-Angebote in großen Liegenschaften, lokales Energiemanagement und variable Stromtarife in Einfamilienhaushalten oder Angebote zum netzdienlichen Energiebezug für Industrieunternehmen. Viele weitere Mehrwertdienste und Geschäftsmodelle sind denkbar und werden die Energiebranche verändern. Das devolo SMGWplus ist daher so konzipiert, dass entsprechende Mehrwertfunktionalität jederzeit per Software remote aufgespielt und den Nutzern zur Verfügung gestellt werden kann. Messstellenbetreiber können somit zum Rollout-Start bereits eine zukunftsfeste Infrastruktur ausrollen.

Powerline-Kommunikation im Smart Grid

Der Aachener Powerline-Experte beschäftigt das weltweit größte PLC-Entwicklerteam. Für die Powerline-Kommunikation im intelligenten Nieder- und Mittelspannungsnetz setzt devolo auf zwei unterschiedliche PLC-Techniken. Je nach Anwendungsszenario empfiehlt devolo die reichweitenstarke G3-PLC Technologie oder die leistungsstarke breitbandige PLC. Für Smart-Grid-Anwendungen hat sich G3-PLC europaweit bewährt. Für Smart-Metering-Szenarien in Deutschland, mit Smart Meter Gateway, Mehrwertdiensten und zeitkritischen Schaltvorgängen, bietet sich Breitband-Powerline an. Hier setzt devolo auf den ITU-T G.9960 "g.hn" Standard. Dieser gewährleistet ein deutlich stabileres PLC-Netz als andere, breitbandige Technologien.

ZMP in Leipzig

devolo präsentiert sich im großen Ausstellungsbereich der ZMP. Der FNN-Fachkongress findet vom 10. bis 11. Mai 2017 in Leipzig statt. Für Terminvereinbarungen kontaktieren Sie bitte das Vertriebsteam um Walter Krott unter Telefon: +49 241 182 79-150 oder E-Mail an: [email protected]